Das kann man so machen

Kommissar Pappnase

An der Wahllichtbildvorlage fiel auf, dass unter den 8 vorgelegten Bildern zwei verschiedene Beschuldigte „verborgen“ waren, die sich nun auch ganz und gar nicht ähnlich sehen.

Ich frage den Hauptsachbearbeiter der Polizei, einen ausgewachsenen Kommissar bei der Kriminalpolizei Hannover, Abteilung Kapitaldelikte, ob er die Bilder selbst zusammengestellt hat.

Nein, sagt er, das mache eine andere Abteilung auf Anforderung. Auf meine weitere Frage, ob er sich die Zusammenstellung denn mal ansehe, bevor er sie vorlegt, kommt ein fast schon beleidigtes: SELBSTVERSTÄNDLICH!

Gut, frage ich mit wachsender Neugier, ob ihm denn bei dieser Wahllichtbildvorlage etwas aufgefallen sei: „Nein, wieso?“ ist seine unverständige Gegenfrage.

Nun halte ich ihm vor, dass in der angeblichen Wahllichtbildvorlage Bilder von zwei sich nicht ähnlich sehenden Beschuldigten enthalten sind und ob das nichts Auffälliges sei.

Entgeisterte Antwort: Wieso, das kann man doch so machen!

Ich bin begeistert, welche Massierung an Unwissenheit sich so eine Abteilung für Mord und Totschlag in einer großen Stadt leisten kann.

Wenn jemand versuchen will, jemanden aus dem Weg zu schaffen, sollte er es in Hannover tun. Ermittlungen werden dort bei solchen Delikten zum Teil so unterirdisch amateurhaft geführt, dass man sich als Verteidiger nur vor Freude auf die Schenkel klopfen kann.

Blöde Kuh

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.