Kompromisslos unfair

Der Verteidiger spricht im Beisein der Kripo mit seinem Mandanten und ist mit ihm einig, dass geschwiegen wird, bis Akteneinsicht gewährt wird. Die Beamten teilen mit, dass lediglich noch eine ED-Behandlung durchgeführt wird.

Kaum hat der Verteidiger den Raum verlassen, wird eine Vernehmung begonnen und der heranwachsende Beschuldigte mit Druck und Versprechungen dazu gebracht, mehr zu gestehen, als wirklich gewesen ist.

So weit, so schweinisch.

Am nächsten Tag die Vorführung vor der Haftrichterin, der bekannt ist, dass der Verteidiger verhindert ist. Der Beschuldigte sagt ihr, dass mit dem Verteidiger besprochen ist, dass er nichts sagt. Die Haftrichterin zieht den Bauernfängertrick und meint, dass sie doch nur wissen will, ob das alles richtig ist, was der Beschuldigte am Tag zuvor bei der Kripo gesagt hat.

Und dann peitschen die Nachfragen auf den Beschuldigten ein. Der abwesende Verteidiger erfährt von der Tatsache, dass sein Mandant entgegen der Absprache ausgequetscht wird und versucht, die Haftrichterin auf ihrer Durchwahl zu erreichen. Als es bei ihr klingelt, schaut sie auf das Display, hebt den Hörer und lässt ihn sofort wieder fallen.

Wer da nicht die letzte Hoffnung auf die faire Behandlung eines Beschuldigten verliert, ist ein ausgemachter Idiot.

Skat für Schäuble

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Braunschweig, Gericht, Polizei, Rechtsanwalt, Staatsanwalt, Strafprozess, Strafrecht abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Kompromisslos unfair

  1. Pingback: Ein Strafverteidiger in Berlin empfiehlt – 39 | Hinweis! | Kanzlei Hoenig Info | Strafverteidiger in Kreuzberg – Kanzlei Hoenig Berlin | Strafrecht und Motorradrecht

  2. Alias schreibt:

    Der Ort das Gericht und der Beamte alles hat seine Merkmale! Bitte sagen Sie doch etwas mehr! Es währe auch gut zu wissen ob diese Fett oder stümperhaft, laut oder Klugscheißer sind. Das man über diese Unwesen keine Kontrolle hat weil man diese nicht kontrollieren darf ist an sich schon eine Gefahr.

  3. Ann O. Nym schreibt:

    Warum haben Sie für diesen Fall keinen Vertreter? Dieser „Trick“ wird ja sicher nicht zum ersten Mal an Ihren Mandanten angewendet.

Kommentare sind geschlossen.