Focus-Listen-Bettler

Es ist zum Kotzen!

Ich muss es jetzt tun:

Ja, ich stehe seit 2014 bisher jedes Jahr auf der FOCUS-Liste „TOP-Anwalt“ als einer der besten Strafrechtler im Norden. Ich weiß nicht, welche Kollegen für mich das Kreuzchen gemacht haben, ich habe nie danach gefragt, und, ICH HABE NIE DARUM GEBETTELT!

Was mir tierisch auf den Keks geht:

Seit einigen Jahren beginnt in den einschlägigen sozialen Medien, Facebook-Gruppen und wo auch immer ein peinliches, unwürdiges, eklig schleimiges Gebettele von „Kollegen“, die unbedingt auf diese Liste wollen oder darauf bleiben wollen.

Wenn man sich die Bettelkandidaten genauer anschaut, sind das oft fahrradfahrende Scharlatane, wortkünstelnde Vielredner und Heißluftverbreiter, die meinen, ohne Fachwissen oder Leistung auf diesem Weg auf diese Liste zu kommen, um dann Mandate abzugreifen, die sie gar nicht bewältigen können, weil sie schlicht zu dämlich und/oder peinlich sind.

Mit Schleimspuranfragen wie:

„Wer mich für die Liste nominiert, bitte melden, ich tue das dann auch.“

„Möchte jemand – selbstverständlich auf Gegenseitigkeit – empfohlen werden?“

usw.

wird dann zum Ausdruck gebracht, dass man gern auch völlig unbekannte Kollegen, deren Qualität man überhaupt nicht einschätzen kann, nominiert, Hauptsache, man bekommt von dort auch eine Stimme. Es vergeht dann kaum ein Tag, kaum eine Stunde, ohne dass man von diesen Schmierlappen permanent freundlich verpackte Bettelanfragen liest. Zum Kotzen, peinlich, unter aller Würde.

Eigentlich sollte man den FOCUS bitten, solche peinlichen Schmalspurbettler ersatzlos zu streichen, wenn die Bettelei bekannt wird.

Gut, dass ich weiß, dass der überwiegende Teil nicht bettelt und die Bettelkollegen mindestens genauso peinlich findet wie ich.

Immer daran denken: Sich gegenseitig nur deshalb zu benennen, weil es der andere mit einem selbst auch tut, ersetzt weder Fachwissen noch Sozialkompetenz, es zeugt nur von dummer Dreistigkeit und dreister Dummheit. Rutscht bloß nicht aus auf Eurem Schleim.

Und: Ihr seid Nestbeschmutzer und solltet Eure verschleimte Robe einmal reinigen lassen.

Nachtrag: Ein Kollege, der mir völlig unbekannt ist, soll sich schon angesprochen gefühlt haben. Fein, ich fand Outings schon immer gut.

Die neue Einfachheit

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.