Abgehobene Arroganz oder Nyktophobie

Es gibt Staatsanwälte, die strotzen so sehr vor selbstüberschätzender Arroganz, dass sie völlig den Blick für die Realität verlieren, andere erkennen, dass ihre beruflichen Wunschvorstellungen in das Beinkleid gehen könnten, Mischformen und Zwischenpositionen gibt es auch.

Nicht selten gemein ist ihnen, dass Sie entweder wegen ihrer realitätsverschleiernden Großspurigkeit oder wegen des dunklen Tunnels der Chancenlosigkeit laut oder anmaßend werden, jedenfalls nicht unerheblich unsachlich.

Auf welches Exemplar ich jetzt gestoßen bin, weiß ich noch nicht, aber ich war schon überrascht, zu lesen:

Im Hinblick auf die von lhnen vertretene Ansichl eines Verwertungsverbotes hinsichtlich
der sog. Anom-Daten rege ich an, die aktuelle obergerichtliche Rechtsprechung zu
studieren, um lhrem Mandanten eine angemessene Beratung zukommen zu lassen.

Auf die Beratungsrechnung für diese Anregung warte ich noch, konnte aber nicht umhin, so zu reagieren, wie es dieser Vorlage angemessen erscheint, nämlich mit dem Hinweis, dass ich den unangemessen vermessenen und arroganten Ton zur Kenntnis genommen habe und davon ausgehe, dass auch dieser Herr Staatsanwalt irgendwann einmal verstehen wird, dass Anom nicht Encrochat ist (Insider für die, die es verstanden haben).

Bei der speziellen Art, sich in einem Zeitungsartikel auf einem Foto zu geben, tendiere ich zur Zeit dazu, dass hier mehr ein Exemplar der ersten Kategorie vorliegt.

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.