Pseudo-Verteidiger, die keiner braucht VI

Der, der alles in sich vereint

Ein paar Typen von Rechtsanwälten, die meinen, auch (mal) Strafsachen machen zu müssen, aber nicht unbedingt irgendetwas richtig machen, habe ich zusammengestellt: den Dauerfrager, den Schleimer, den Fragenerklärer, den allwissenden Unwissenden und den Unstrukturierten.

Man könnte die Liste der Unangenehmen sicher erweitern oder anders aufteilen, aber will ich es an dieser Stelle dabei belassen, weil ich zur Zeit (noch) mit jemandem verteidige, der jedenfalls diese fünf Kriterien so 100%ig erfüllt wie eine Karikatur. Er ist tatsächlich der dauerfragende schleimende unstrukturierte fragenerklärende allwissende Unwissende, auch das Schulbeispiel für den Dunning-Kruger-Effekt:

Die Erkenntnisse, die der Dunning-Kruger-Effekt liefert, sind zunächst einmal ernüchternd. Denn sie machen klar, warum es so schwer ist, engstirnige Menschen von etwas zu überzeugen. Es fällt besonders Minderbefähigten nicht leicht, eigene Fehler zu erkennen und gegebenenfalls zu korrigieren. Wer gar nicht erst erkennt, dass er ein Problem hat, kann dieses selbstverständlich auch schlecht lösen. Möchte man an solche Personen mit einer Lösung herantreten, wissen es diese oft besser. Es erscheint daher sinnvoll, es gar nicht erst zu versuchen und sich rauszuhalten. Die fehlende Selbstwahrnehmung könnte nur korrigiert werden, wenn entsprechende Personen sich zusätzliche Kompetenzen aneignen. Dazu sind allerdings gerade die Unfähigen oft nicht bereit.

Schade, dass solchen Scharlatanen das Auftreten als Verteidiger nicht von Kammern oder Gerichten verboten werden kann.

IMG_5434

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.