Pseudo-Verteidiger, die keiner braucht III

Der Fragenerklärer

Ich verteidige oft in Großverfahren, oft auch mit anderen Kollegen zusammen denselben Mandanten.

Man lernt dann im Laufe der Jahre die verschiedensten Typen kennen, von einigen kann man noch etwas lernen, mit fast allen macht Verteidigung Spaß.

Aber es gibt auch einige Kandidaten, die einen innerlich zum Verzweifeln bringen.

Ein Typus ist der Fragenerklärer. Er ist nicht in der Lage, einfach mal eine Frage an einen Zeugen oder Angeklagten zu stellen. Er erklärt erstmal umständlich, was er so bisher verstanden hat, hält noch etwas Wichtiges vor – wichtig, weil er es sich so aufgeschrieben hat -, schleicht sich dann in Richtung der eigentlichen Frage, indem er sie einleitet mit: Was mich nochmal interessieren würde, ist …

Jetzt setzt der Zeuge endlich zur Antwort an, aber der Fragenerklärer quatscht weiter, weil er jetzt noch „schnell“ erklären muss, warum ihn das nochmal interessiert, was ihn nochmal interessiert.

Kann schon nerven, entwertet natürlich auch jede Antwort. Hin und wieder frage ich dann in das Gequatsche: Wie war noch die Frage (denn: Staatsanwälte und Richter können das auch).

IMG_5434

 

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s