Ressourceneinsparung

Ressourcenverschwendung

So verschieden wird mit den Ressourcen umgegangen. Zunächst in dem Amtsgericht A in einer Ordnungswidrigkeitensache: das Gericht verhandelt mit Protokollführerin.

Eine Woche später in dem Amtsgericht B in einer Steuerstrafsache: Das Gericht verhandelt ohne Protokollführer, der Strafrichter führt das Protokoll selbst, bedient den PC selbst etc.

Kann man nur hoffen, dass das insoweit für eine solche Verhandlung eingesparte Geschäfststellenpersonal in der Zeit auch produktiv tätig ist.

IMG_6274

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ressourceneinsparung

  1. Joachim Breu schreibt:

    Bei vielen Amtsgerichten reine richterliche Notwehr – entweder bekommt er gar nichts bearbeitet außer im schriftl. Verfahren eingestellt, oder er macht’s selbst. Ob das hält, wenn sich einer zu einer Sprungrevision nach Protokoll- oder Protokollierungsfehlern entschließt, könnte spannend werden.

Kommentare sind geschlossen.