Waren Sie zufrieden?

Nein, jetzt nicht mehr!

Es geht mir auf den Geist. Permanent und überall wird man gequält durch „Kundenbefragungen“, die ein Maß erreichen, dass die Grenze zum Stalking nicht weit entfernt ist.

Zum Kotzen dabei die Kundenquäler von AUDI und Konsorten. Ich gebe nun wirklich ganz selten meine Handy-Nummer heraus, aber dem KFZ-Händler, der auch noch dreist behauptet, das sei nur für dringende Nachfragen gedacht, habe ich sie gegeben.

Das war ein Scheißfehler von mir!

Was dann kam, ist kaum auszuhalten. 2 AUDI + ein SEAT; nach den Ankäufen und dann nach jeder Inspektion oder auch nur Reifenwechsel: Anruf von AUDI oder SEAT-Callcentern: „Ganz kurz nur, waren Sie zufrieden, können wir etwas verbessern bla, bla, bla“.

Kaum beendet, das Autohaus: „Waren Sie zufrieden, können wir etwas verbessern, bla, bla, bla“.

Meine Bitte, diese Anrufe zu unterlassen: Mal klappt es, dann klappt es wieder nicht.

Irgendwelche Käufe online wo auch immer: 2 Tage später eine Mail: „Dürfen wir mal fragen, wie war es denn so, ist alles gut, kaufst Du wieder bei uns?“

Antwort jetzt an alle: Eure Produkte können noch so gut sein, mit dieser nachträglichen Belämmerung macht ihr jede Motivation, wieder bei Euch zu kaufen, nachhaltig kaputt!

IMG_4625

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter bundesweit abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Waren Sie zufrieden?

  1. wolfdieter schreibt:

    Wunderschönes Foto!

  2. Felix aus Frankfurt schreibt:

    Sind Sie griechischer Finanzminister?

  3. CTS schreibt:

    Der Finger wurde nachträglich in dass Foto eingebaut…..:)))))
    Aber stimmt schon Herr Siebers spricht mir aus der Seele…habe einem“ Telekom“ Mitarbeiter genau dies wissen lassen,er fragte ob ich mich eventuell für neue Produkte der Telekom interessiere….und er war sogar so schlau,weil direkte verkaufsgespräche am Telefon verboten sind,mir lediglich eine´n Termin anzubieten und ein Mitarbeiter würde dann zu mir nach Hause kommen ;)Als ich ihm sagte ,die Telekom gerade aus dem Grund ,weil man permanent am Telefon vollgetextet wird KEINEN Abschluss machen würde,war er ganz „geknickt“…er wolle mir doch nur bla bla bla….tolles Angebot…..bla Termin…bla bla bla etc.pp…standartfloskeln…usw :))))
    Hellhörig wurde ich als er mir sagte,er würde nur im Auftrag der Telekom anrufen….VERTRIEBSPARTNER der Telekom….weisste bescheid?!
    Also erst mit Deutsche Telekom melden,und dann doch nicht die Deutsche Telekom…oder wie jetzt?????…..Hätte ich so ein tolles Foto von einem Finger der ziemlich in der Mitte ist…ich würde ihn einfügen ……

    PS:Der „Telekom“ Mitarbeiter lies mich auf Nachfrage ,wo denn die Telefonnummer ist,die ja eigentlich eingeblendet sein soll ist,wissen dass die Technik des Hauses es einfach nicht hinbekommt mit der Rufnummernübertragung…..verarschen kann ich mich selber….

  4. Strafakte.de schreibt:

    Und wenn man dann was zu meckern hat, kommt nix dabei raus. Es tut uns leid bla bla bla. Eine wirkliche Kompensation für das Ärgernis habe ich noch NIE erlebt.

Kommentare sind geschlossen.