Terminabstimmungsgezeter

Muss das sein?

Oh, welch dramatische Aufgaben für Strafrichter: Termine abzustimmen mit mehr als einem Verteidiger!

Wenn man sich das Gejammere und Gezetere von vielen Strafrichtern anhört, glaubt man ihnen, dass die Abstimmung von mehr als einem Hauptverhandlungstermin mit mehr als einem Verteidiger, Nebenklagevertreter oder Sachverständigen eine Aufgabe ist, die sie völlig überfordert und an den Rand des Wahnsinns und die Grenzen des intellektuell Erfassbaren (oder darüber hinaus?) treibt.

Anders ein Vorsitzender einer Strafkammer eines Landgerichtes nördlich des Weißwurstäquators, der erfreulicherweise auf ein ewig existierendes angenehmes Progrämmchen (  www.doodle.com ) zurückgegriffen hat, und mir nichts Dir nichts waren in kürzester Zeit viele Beteiligte unter einen Hut gebracht.

Warum können das andere nicht auch und müssen daraus ein Riesentheater machen?

SONY DSC

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter bundesweit abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Terminabstimmungsgezeter

  1. Terminabstimmer schreibt:

    Sollten gegen Doodle Bedenken bestehen, könnte man alternativ überlegen, ob das Vertrauen in eine deutsche Hochschule größer ist. Mit https://dudle.inf.tu-dresden.de/ funktioniert die Terminabstimmung nämlich auch hervorragend.

  2. Pingback: Wochenspiegel für die 12. KW., das war der Fall Rupp, die Vorratsdatenspeicherung und aus dem Leben bei der Justiz – Burhoff online Blog

Kommentare sind geschlossen.