Rot oder Gelb, das war keine Frage

Die Physik des Lampenstromspeichers

Ich such immer wieder nach technischen Fehlern von Geschwindigkeitsmessgeräten, Lichtzeichenanlagen und anderen Geldbeschaffungsautomaten von Kommunen. Aber ich muss sagen, die Fantasie anderer übersteigt dann doch meine Kreativität:

Dabei löste um genau 16.26 Uhr der Blitzer aus. „Die Ampel kann nur dann rot geleuchtet haben, wenn durch sie tatsächlich auch Strom geflossen ist – es wirkt hier die Physik“, sagte der Angeklagte. Deshalb plädierte er dafür, den sogenannten Lampenstromspeicher der Signalanlage auslesen zu lassen. Dazu solle ein zweites Gutachten erstellt werden. Um seine Theorie zu untermauern, hatte er eine kleine Versuchsanordnung mitgebracht, die er am liebsten im Gerichtssaal aufgebaut und vorgeführt hätte.

Quelle: HAZ

Gereicht hat es in erster Instanz dann aber doch leider nicht mit der Lampenstromspeicherverzögerungstheorie.

DSC02982

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter bundesweit abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.