Faulheit?

oder was?

Ein Rätsel: Wenn auf einem Empfangsbekenntnis eines Gerichtes hinter der Mitteilung:

Die Rücksendung kann auch per Telefax erfolgen

Telefax:

keine Telefaxnummer steht und auch auf dem Briefkopf des Gerichtes die Telefaxnummer weggelassen wird, dann hat das welchen Grund?

Faulheit, weil man nicht schon am Morgen mit der Telefaxpost belästigt werden will?

Schnippisches Ärgern von Anwälten, die vom Portosparen abgehalten werden sollen und gefälligst ihre Zeit verbrennen sollen, die Faxnummer zu suchen?

Noch besoffen von der Weihnachtsfeier?

Bescheuert?

Man weiß es nicht so genau!

IMG_4431

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Hildesheim, Landgericht abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Faulheit?

  1. T.H., RiAG schreibt:

    Faxnummern sind aus. Gibt’s erst im nächsten Haushaltsjahr wieder.

Kommentare sind geschlossen.