Hanf-Verband (DHV) investiert halbe Million Euro in eine Werbekampagne für Cannabis

Cannabis für alle?

2010 in München als Buswerbung noch verboten, jetzt ein neuer Anlauf:

Der Deutsche Hanf-Verband (DHV) will eine knappe halbe Million Euro in eine Werbekampagne für die Legalisierung von Cannabis investieren. Am 24. November sollen die ersten deutschen Filmspots vorgestellt werden, sagte ein Vertreter des Verbands der dts Nachrichtenagentur.
Die Werbespots sollen unter anderem bundesweit in Kinos gezeigt werden. Nach eigenen Angaben will der Verband öffentlich thematisieren, „welchen Schaden das Hanfverbot anrichtet und wie Patienten und Konsumenten in Deutschland darunter leiden“. Rund 450.000 Euro werden für Produktion, Ausstrahlung, Premiere und Bewerbung der Filme ausgegeben. Die Werbekampagne ist nicht der erste Schritt in Richtung Professionalisierung des Verbands: Schon Anfang November war der DHV mit einer beim Umfrageinstitut Infratest-dimap in Auftrag gegebenen repräsentativen Umfrage an die Öffentlichkeit gegangen.

Quelle: FinanzNachrichten

Der Höllenritt zumJahresende

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter bundesweit abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.