Krieg?

Billigende Inkaufnahme

Wer mit leistungsfähigen Raketen, die zumindest über einen Kilometer hoch fliegen können, in Ortsnähe herumexperimentiert, weiß, dass er Sicherheit gefährdet. Wessen Sicherheit? Die von Menschen und Sachwerten.

Muss man das vor den Experimenten wissen oder erst, wenn eine Rakete in ein Haus rast und in einem Kinderzimmer einschlägt? Möge man darüber nachdenken. Angehende Akademiker und genehmigende Ordnungshüter haben das vor einem solchen Zwischenfall angeblich nicht erkannt. GaGa?

Braunschweiger Zeitung:

Eine acht Kilogramm schwere Experimentalrakete ist in Leiferde in ein Kinderzimmer gekracht. Die Schäden sind erheblich. … Meinersens Samtgemeindebürgermeister Heinrich Wrede stellte weitere Testflüge in Frage: „Wir sind die zuständige Ordnungsbehörde. Raketen auf dem Modellflugplatz in Ortsnähe gefährden die Sicherheit.“

Ach!

Scharfe Bürozähne

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Braunschweig, Fachanwalt, Rechtsanwalt, Strafrecht abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Krieg?

  1. Miraculix schreibt:

    Unfälle mit Raketen sind seltener als Justizirrtümer.
    Manchmal kann man einen Unfall nicht vermeiden,
    schade aber nicht zu ändern,

  2. alter Jakob schreibt:

    Das ist wie beim Fussball: Wenn was schiefgeht haben es hinterher halt immer alle schon vorher gewusst, gell…

  3. Dealer schreibt:

    Und wenn Sie jetzt von einem der Beteiligten mandatiert werden, muss sich das Fähnchen ganz schnell wieder drehen .

  4. RA Siebers schreibt:

    Vor der Erteilung einer Genehmigung eine Stelle aussuchen, von der aus keine Häuser mehr getroffen werden können, ist also zuviel verlangt? Und, Herr Dealer, meinen Sie wirklich, dass ich mich mit jedem von mir vertretenen Verdächtigen identifiziere und „gutheiße“, was man ihm vorwirft? Dann haben Sie von meinem Beruf die Vorstellung auf dem Entwicklungsstand eines Dreijährigen.

Kommentare sind geschlossen.