Ich bin nicht Hamlet

Foto

Aber vielleicht Shakespeare?

Beim Festival Theaterformen, einem Festival für zeitgenössisches internationales Theater, das vom 11.-22. Juni 2014 an den Bühnen des Staatstheaters Braunschweig und im LOT -Theater stattfinden wird, soll etwas Besonderes geschehen:

Dort wird vom 20.-22. Juni als deutsche Erstaufführung ein Gastspiel aus der Schweiz mit dem Titel „Please, continue (Hamlet)“ präsentiert, Regie führen Yan Duyvendak und Roger Bernat.

Ein Gerichtsverfahren, basierend auf einem wahren Fall, wird inszeniert und auf die Bühne gebracht; angelehnt an den klassischen Dramenstoff „Hamlet“.

Der Witz ist, dass die drei Hauptfiguren von Schauspielern, alle anderen Beteiligten jedoch von echten Richtern, Staatsanwälten, Strafverteidigern, Gerichtsdienern etc. gespielt werden. Diese Personen werden immer in der jeweiligen Stadt, in der die Vorstellung stattfindet, rekrutiert. Bei jeder Aufführung wechselt die Besetzung, was natürlich dazu führt, dass jeder „Verhandlungstag“ anders ausgeht und zur Besonderheit dieses Abends beiträgt.

Auch das Publikum wird am Ende der Verhandlung mit einbezogen: 11 Zuschauer werden per Losprinzip ausgewählt, als Geschworene zu dienen.

Und danach: Hollywood

 

 

 

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Braunschweig, Fachanwalt, Rechtsanwalt, Strafrecht, Verteidiger abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.