Kurz und bündig

Arbeitszeitoptimierung

Das im wahrsten Sinne des Wortes abgekürzte Urteil eines Strafrichters:

Griinde:

Zur Darstellung der Sach- und Rechtslage wird auf die angeheftete und zugelassene Anklageschrift der Staatsanwaltschaft Rotsprich vom 32.14.2O15 verwiesen.

Der Angeklagte hat die Tat eingeräumt.

Das Gericht hielt hier eine Geldstrafe von 60 Tagessätzen zu jeweils 15,00 Euro für angemessen.

Alles drin, alles dran.

DSC00061

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter bundesweit, Fachanwalt, Rechtsanwalt, Strafrecht, Verteidiger abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Kurz und bündig

  1. Gast schreibt:

    so wird es werden..die deppen merken garnicht mehr was sie für einen schmarrn machen. auf solche richter kann getrost verzichtet werden.

  2. T.H., RiAG schreibt:

    Lang lebe § 267 Abs. 4 StPO! 🙂

  3. Bert schreibt:

    Ich stempele meine abgekürzten Urteile…

Kommentare sind geschlossen.