Wer fragt, gewinnt! Oder doch nicht?

Reden ist Silber, dumm quatschen Bronze

Nun ja, da wird ein Kollege seinen Spaß an der Verteidigung haben. Mandanten, die ungefragt Geständnisse ablegen, sind meist in ihrem Rededrang schwer zu stoppen.

Eigentlich wurde die Polizei Neustadt/Aisch am Sonntag in den frühen Morgenstunden nur zu einer Ruhestörung gerufen. Während die Beamten aber den zu lauten Anwohner über die Einhaltung der Nachtruhe belehren wollten, fragte dieser unvermittelt die Polizisten, ob sie mal seine Drogen sehen möchten.

Die etwas verdutzten Beamten bejahten natürlich sofort, woraufhin der 44-jährige Mann die Motorhaube eines in seiner Wohnung herum stehenden Modellautos öffnete und in Alupapier eingewickeltes Marihuana herauszog. Die Beamten fackelten nicht lange, stellten das Rauschgift sicher und bringen nun den zeigefreudigen Ruhestörer wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige. Mit dieser Reaktion der Polizisten hatte nun der Ruhestörer widerum nicht gerechnet. pol

Quelle: inFranken.de

„Dankbare“ Aufgabe für den FRANKENANWALT?

SONY DSC

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Braunschweig, bundesweit, Fachanwalt, Rechtsanwalt, Strafrecht, Verteidiger abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.