Aus der Straf-Juristerei 0001

Die Überzeugung von der Wahrheit

Wer sich in den Dschungel der Strafjustiz verirrt (gezerrt wird), sollte einen Gedanken vergessen:

Mir kann nichts passieren, die Wahrheit wird schon ans Licht kommen.

Sie wird es nicht, denn in der Straf-Juristerei geht es nicht um die Wahrheit, vielmehr am Ende des Tages nur um die Überzeugung des Gerichtes.

Und das sind (oft) zwei Welten!

Nicht die Wahrheit ist wichtig; wichtig ist nur, die Überzeugung des Gerichtes möglichst positiv und unmerklich zu beeinflussen. Das ist

Verteidigung.

SONY DSC

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter bundesweit, Fachanwalt, Rechtsanwalt, Strafrecht, Verteidiger abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Aus der Straf-Juristerei 0001

  1. Fritz Müller schreibt:

    Dann muss man natürlich noch an ein Gericht geraten, das ausnahmsweise nicht von Willkürrichtern und -Staatsanwälten besetzt ist. Ansonsten hilft einem die Verteidigerkunst nicht weiter.

  2. kj schreibt:

    Den meisten Richtern geht es schon um die Wahrheit, allerdings ist es schwierig, die Wahrheit auch zu ermitteln. Zeugen geben ja bewusst und unbewusst nicht immer die Wahrheit wider.
    Es kommt bei der Verteidigung auch nicht darauf an, wovon das Gericht überzeugt ist, sondern das es von dem Anklagevorwurf nicht sicher überzeugt ist.

Kommentare sind geschlossen.