Shiwa – und das Kind wird bockig

Wenn ein Buch Kinder fasziniert

In manchen Gerichten gibt es Warteräume für Zeugen, in manchen dieser Räume liegen dann auch Zeitschriften. So eine ADAC-Motorwelt von März 2009 oder DAS GOLDENE BLATT von Juli 2011 habe ich jüngst in der Hand gehabt, halb gelöste Kreuzworträtsel mit 7 Schriften und 30 Fehlern.

Diese Woche im Amtsgericht P. Eine Dame wird als Zeugin vernommen, keine 5 Minuten,  Fragen erledigt, Zeugin kann gehen. Tut sie auch.

Fast eine Stunde später sehe ich sie während einer Verhandlungspause zu meiner Verwunderung noch im Gericht; stehend in der Tür zu dem Zeugenzimmer, ziemlich wütend auf ihr Kind, das offenbar nicht nach Hause will.

Ich schaue um die Ecke und sehe das Kind, ein Buch in der Hand und offenbar nicht gewillt, das Gericht zu verlassen, bevor es das Buch bis zum Ende gelesen hat.

Letztlich kann die Mutter das Kind nur zum Gehen überzeugen mit dem Versprechen, das Buch zu kaufen:

Shiwa, Die Prophezeiung des Einhorns

Muss wohl der Knaller sein.

Es muss nicht immer Montblanc Solitaire sein

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Fachanwalt, Rechtsanwalt, Strafrecht, Verteidiger abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.