Blow Up – wenn es heiß wird auf deutschen Straßen

Plötzliches Hochkommen

Nein, das ist es nicht, an das Sie jetzt denken. Keine dunkle Straßenecke mit jungen Damen in kurzen Röcken, die besonders mundfertig und nicht auf selbigen gefallen sind.

Es ist vielmehr ein Hitzeproblem auf Straßen, das schreckliche Folgen haben kann und das in diesen heißen Tagen zu besonderer Aufmerksamkeit insbesondere auch auf Autobahnen führen sollte.

Bei Rohr in Niederbayern ist es aufgrund von Hitzeschäden auf der Fahrbahn der Autobahn 93 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Rohr in Niederbayern (dts Nachrichtenagentur) – Nach Angaben der Polizei wurde dabei ein Motorradfahrer getötet. Auf der zweispurigen Fahrbahn in Richtung Regensburg hatte sich plötzlich die Fahrbahndecke um einen halben Meter gewölbt. Vier Autos und ein Motorrad kamen dadurch ins Schleudern und wurden beschädigt.

Der 59-jährige Fahrer des Motorrades prallte gegen die Leitplanke und erlitt dabei so schwere Brustverletzungen, dass er noch am Unfallort verstarb. Vier weitere Personen in einem Auto wurden vermutlich leicht verletzt. Die anderen Pkw-Fahrer beziehungsweise Insassen blieben unverletzt.

Die im Stau stehenden Verkehrsteilnehmer wurden von den Rettungskräften mit Getränken versorgt. Der entstandene Sachschaden wird auf über 250.000 Euro geschätzt.

Quelle: newsticker

SONY DSC

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Braunschweig, Fachanwalt, Magdeburg, Rechtsanwalt, Strafrecht, Verteidiger abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Blow Up – wenn es heiß wird auf deutschen Straßen

  1. kj schreibt:

    MIch wundert, das eine Autobahn solche Temperaturschwankungen nicht verkraften kann. Da drängt sich die Frage auf, ob nicht Pfusch am Bau vorliegt. Die Polen lagen z.b. jahrelang im Streit mit chinesischen Autobahnbaufirmen, weil die die geforderten Din Normen des Strassenbelags nicht eingehalten haben. Für einen Prozesskostenbewilligung für Schadenersatz gegen den Bund dürfte es vielleicht reichen.

  2. JJ Preston schreibt:

    Was ist das denn für eine 36-Grad-Komposition? „Blow-up … junge Damen … mundfertig … Rohr“… Mein liebes Lieschen, am Freitag war’s doch gar nicht mehr so warm?

Kommentare sind geschlossen.