Tätigkeitsbeschreibung oder Schleichwerbung für ein Bordell?

VERKEHRSmeldung

Der Kollege Tobias Feltus hat mich gestern in die Weltstadt Schloß Holte-Stuckenbrock gefahren, weil ich dort einen schnuckeligen Youngtimer abholen musste (durfte).

Auf der Fahrt hat uns eine Verkehrsmitteilung fast aus den Sitzen gehauen, wobei wir dann nicht sicher waren, ob dort ein Spaßvogel vielleicht nur Schleichwerbung für die Tätigkeiten seiner Damen machen wollte, also eine VERKEHRSMELDUNG im klassischen Sinn. Der Anrufer meldete über einen Radiosender:

„Ein Blitzer in XY auf der YZ-Straße, schräg gegenüber von dem Bordell das da ist.“

Bild

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Braunschweig, bundesweit, Fachanwalt, Ordnungswidrigkeit, Rechtsanwalt, Strafrecht, Verteidiger abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.