70% der Strafgefangenen psychisch krank?

Freiheit – Knast – Klapsmühle?

Eine Zahl, von der ich nicht einschätzen kann, ob sie stimmt, die aber, sollte sie stimmen, Angst macht und Fragen aufwirft.

Nämlich, wieviele dieser psychisch erkrankten Personen gesund waren, bevor sie in den Strafvollzug gekommen sind. Dass, sollte die Zahl auch nur annähernd richtig sein, ein kaum zu bewältigender Behandlungsbedarf vorhanden ist, kann dann wohl kaum bestritten werden.

Zur erfolgreichen Resozialisierung von Häftlingen will Niedersachsens Justizministerin Antje Niewisch- Lennartz mehr Psychiater in Gefängnissen einsetzen. „Wenn man davon ausgeht, dass viele Straftaten in einem direkten Zusammenhang zu den Erkrankungen stehen, ist dort ein hohes Resozialisierungspotenzial vorhanden“, sagte die Grünen-Politikerin in Hannover. Wissenschaftler gingen davon aus, dass bis zu 70 Prozent der Strafgefangenen psychisch krank seien. In Niedersachsen gibt es derzeit drei hauptamtliche Psychiater für 5300 Gefangene.

Quelle: Braunschweiger Zeitung

IMG_0014

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Braunschweig, bundesweit, Halle, Leipzig, Magdeburg, Rechtsanwalt, Strafrecht, Verteidiger abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 70% der Strafgefangenen psychisch krank?

  1. kj schreibt:

    die haben sich alle bei den Juristen Richter, Anwälte und Staatsanwälte angesteckt !!!

  2. cordycord schreibt:

    Bei der unglaublichen Anzahl von 3 bisher eingesetzten Psychiatern keine schlechte Idee, weitere einzustellen….

Kommentare sind geschlossen.