Osterhasi darf auch ohne Lindt gülden glänzen

Ja, ja, die güldene Gans, der Goldbär und der Goldhase, alle zum Vernaschen, der Hase auch zum Streiten.

Bis zum BGH hat es es gebracht, mein Hase, das Häschen, das güldene. Und nun schimmert er noch mehr, nicht nur bei den Schweizern sondern auch bei anderen, die nicht in den Bergen verborgen leben und ihre Käsegeheimnisse standhaft für sich behalten.

Mehr als zehn Jahre haben sie erbittert um ihn gekämpft. Der Schweizer Hersteller Lindt & Spüngli und der fränkische Schokoladenhersteller Riegelein. Jetzt hat der BGH ein finales Machtwort gesprochen.

Sinnigerweise am Gründonnerstag entschieden die Richter am Bundesgerichtshof, dass nicht nur die Lindt-Osterhasen goldig glänzen dürfen. Damit unterlag Lindt & Sprüngli in letzter Instanz vor dem BGH. Die Schweizer hatten geklagt, weil der vom Konkurrenten Riegelein vermarktete Schoko-Osterhase dem ihren zu ähnlich gewesen sein soll.

Quelle: Tagesschau

SONY DSC

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter bundesweit, Fachanwalt, Rechtsanwalt, Strafrecht abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Osterhasi darf auch ohne Lindt gülden glänzen

  1. Max schreibt:

    Lustigerweise ist das Korpus Delicti im Laufe des Verfahrens aus der Akte verschwunden…

Kommentare sind geschlossen.