Pfeiffer: Und es war doch Zensur!

Lässt sich ein niedersächsischer Dickschädel von katholischen Feingeistern einschüchtern? Wohl eher nicht.

So einfach lässt er sich nicht abschrecken: Auch nachdem die katholische Kirche dem hannoverschen Kriminologen Christian Pfeiffer eine Unterlassungserklärung geschickt hat, hält dieser an seinen Zensur-Vorwürfen bei einer Missbrauchsstudie fest. Die E-Mail sei ihm ohne rechtsgültige Unterschrift und ohne Vollmacht zugesandt worden und habe damit keinen Bestand, so Pfeiffer am Donnerstag gegenüber dem NDR. Er warte nun auf eine vollständige Version. Vor einer juristischen Auseinandersetzung scheue er sich indes nicht: „Ich bin überzeugt, das Gericht wird meine Ansichten ähnlich bewerten“, sagte der Leiter des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (KFN). Die Deutsche Bischofskonferenz hatte angekündigt, sollte Pfeiffer der Erklärung bis Donnerstagmittag nicht zustimmen, eine einstweilige Verfügung vor Gericht erwirken zu wollen.

Quelle: NDR

SONY DSC

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Braunschweig, bundesweit, Rechtsanwalt, Strafrecht, Verteidiger abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.