Kaution 10 Millionen Euro

Wer hat, der hat. Kann nicht jeder auf den Tisch legen, aber bei Porno-Thylmann hat es geklappt.

Der Porno-Unternehmer Fabian Thylmann ist gegen eine Kaution von mindestens zehn Millionen Euro wieder auf freiem Fuß. Das Kölner Amtsgericht hat den Haftbefehl außer Vollzug gesetzt. Der 34-Jährige Thylmann betreibt im Internet zahlreiche Pornoseiten und wird beschuldigt, Steuern hinterzogen zu haben. Er muss sich an strikte Meldeauflagen halten. Thylmann war Mitte Dezember von Belgien an Deutschland ausgeliefert worden.

Quelle: Braunschweiger Zeitung

IMG_0861

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Braunschweig, Rechtsanwalt, Strafrecht, Verteidiger abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.