Hohe Bettflucht

Respekt, sich mit Bettlagen und Klamotten aus dem 20.Stock zu flüchten, erfordert schon einigen Mut und Vertrauen – in wen auch immer, insbesondere in sich selbst.

In den USA ist zwei Häftlingen eines Chicagoer Gefängnisses eine spektakuläre Flucht gelungen: Wie die Bundespolizei FBI mitteilte, seilten sich die beiden Männer vermutlich mit zusammengeknoteten Bettlaken aus dem 20. Stock des Metropolitan Correctional Center ab.

Chicago (dts Nachrichtenagentur) – Zuvor hatten sie Decken und Kleidungsstücke auf ihren Betten so angeordnet, dass es aussah als würden sie darin schlafen. Die Polizei suchte sofort mit Hubschraubern und Hunden nach den Ausbrechern, die jedoch bislang verschwunden blieben. Das Gefängnis in Chicago gilt als eine der wenigen Haftanstalten weltweit, die in einem Hochhaus untergebracht ist.

Quelle: newsticker

SONY DSC

Advertisements

Über rawsiebers

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Strafrecht, bundesweit tätig, TOP-RECHTSANWALT Deutschland 2014, 2015 + 2016: STRAFRECHT (Focus-Spezial von 2014, 2015 + 2016)
Dieser Beitrag wurde unter Braunschweig, Justizvollzugsanstalt, JVA, Rechtsanwalt, Strafprozess, Strafrecht abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.